Finanzminister Montoro beschuldigt die Opposition, für eine mögliche Streichung von Steuervergünstigungen verantwortlich zu sein


© WB

Rüder Ton

Der spanische Finanzminister Cristóbal Montoro hat seine Rede vor dem Abgeordnetenkongress zu harten Vorwürfen gegenüber den Oppositionsparteien genutzt. Die immer wahrscheinlicher erscheinende Verlängerung des Haushaltes – bekanntlich hat die Regierung Rajoy keine Mehrheit für den Etat 2018 erreicht – mache die vorgesehenen Steuererleichterungen sowie auch andere geplante Maßnahmen unmöglich. Sein Appell an die Verantwortung der baskischen Nationalisten von PNV und an Ciudadanos, die den Haushalt 2017 unterstützt hatten, war ebenso unverbindlich wie der rüde Ton, mit dem er die Opposition für den politischen „Stau“ verantwortlich macht. Beobachter sind der Meinung, dass Diplomatie angesagt sei und nicht Diskrepanzen zu schüren und nach Sündenböcken zu suchen




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: