Der katalanische Liedermacher Joaquín Sabina meldet sich aus Quito zu Wort


Der katalanische Liedermacher Joaquín Sabina Ende Oktober bei einer Veranstaltung in Argentinien. Foto: efe

Verkleinertes Vaterland

Die derzeitige Krise sei nicht Katalonien gegen Spanien, sondern Katalonien gegen Katalonien. Mit diesen Worten nahm Joaquin Sabina, der bekannte katalanische Liedermacher, der sich auf einer Konzertreise in Ecuador befindet, zu der derzeitigen Krise in seiner Heimat Stellung. „An den schlimmsten Dingen, die Europa erlitten hat, ist der Nationalismus schuld“, sagte er wörtlich. „Die Leute, die nach der Unabhängigkeit streben und sich von Spanien trennen möchten, wollen aus einem großen Vaterland ein kleines machen“, warf er den Anhängern der Abspaltung vor.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz