Böse Gerüchte gegen die „Goldene Hexe“, Spaniens erfolgreichsten Lotterie-Verkäufer


© WB

Geschäftsschädigung

Neidische Konkurrenten nutzen offenbar die schlechte Stimmung gegenüber Katalonien, um dem spanien- und europaweit erfolgreichsten Vertreiber von Lotterielosen „La Bruja de Oro“ – goldene Hexe – eins auszuwischen. In den sozialen Medien sind Hinweise erschienen, dort nicht zu kaufen, denn der Eigentümer, Xavier Gabriel, sei ein überzeugter Anhänger der Unabhängigkeitsbewegung, habe den Nationalfeiertag, den 12. Oktober, ignoriert, und seine Tochter Ana sei ein namhaftes Mitglied der CUP. Das alles sei falsch, versucht Xavier Gabriel, der in Lleida lebt, die Gerüchte abzuwehren. Er liebe seine Heimat Katalonien, fühle sich jedoch als Spanier und lehne jegliche Abspaltungsversuche ab. Er habe keine Tochter, die Ana heißt, er habe überhaupt keine Kinder. Inzwischen hat er seinen Firmensitz nach Navarra verlegt.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz