Auf der Suche nach der Ewigkeit


Foto: EFE

In Santa Cruz wurde eine Ausstellung über Ägypten eröffnet

Teneriffa – „Ägypten. Auf der Suche nach der Ewigkeit“, so heißt eine Ausstellung altägyptischer Kunst, die seit gestern im Kulturzentrum der CajaCanarias-Stiftung zu sehen ist. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem Ägyptischen Museum von Barcelona (Museo Egipcio de Barcelona) ermöglicht, das eine der größten privaten Sammlungen ägyptischer Kunst Europas sein Eigen nennt.

Die Ausstellung, die über hundert Objekte umfasst, bringt dem Publikum verschiedene Aspekte des Alten Ägypten näher wie die Welt der Pharaonen, die Hieroglyphen, Schmuck, Werkzeuge, Stein- und Keramikgefäße und Fayence. Hervorragend ergänzt wird sie durch die Fotoausstellung „Tutanchamun, Bilder eines Schatzes unter der ägyptischen Wüste“, die den Sensationsfund von Howard Carter im Tal der Könige dokumentiert. Als Carter 1922 das intakte Grab des Pharaos Tutanchamun entdeckte, wurde sein Fund von dem Fotografen Harry Burton minutiös dokumentiert. Die Ausstellung basiert auf den Aufzeichnungen von Howard Carter und zeigt dem Publikum die Entdeckung der in vier Bereiche unterteilten Grabkammer und ihrer Schätze Schritt für Schritt.

Die Ausstellung kann bis zum 27. Januar 2018 im Espacio Cultural der Fundación CajaCanarias an der Plaza del Patriotismo 1 in Santa Cruz de Tenerife besucht werden.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags 10.00 bis 13.30 Uhr und 17.30 bis 20.00 Uhr sowie samstags 10.00 bis 13.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Auf der Suche nach der Ewigkeit"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Celine
Gast

Die Ausstellung hört sich richtig interessant an!
Ich wohne in Barcelona und das Ägyptische Museum steht (leider) immer noch auf meiner To-Do Liste…
Ich wünsche der Ausstellung viel Erfolg!
Céline

wpDiscuz