Verschönerung von Almáciga


© WB

Teneriffa – Bei den Einwohnern der Hauptstadt ist er äußerst beliebt, bei Touristen gilt er als Geheimtipp – der Strand von Almáciga im Anaga-Gebirge. Doch der Zugang ist unsicher und für Behinderte nicht geeignet. Darüber hinaus gibt es keine sanitären Anlagen. Die jahrelangen Forderungen der Badegäste nach Verbesserungen blieben bislang ungehört, doch nun gibt es Fortschritte. Derzeit kann das Projekt zur Verschönerung und Herrichtung des Strandes öffentlich eingesehen werden. Sollte es keine Einsprüche geben, könnte Ende März das Vergabeverfahren für die Bauarbeiten eingeleitet werden. Geht alles nach Plan, könnte der beliebte Strand von Almáciga schon vor Jahresende in neuem Glanz erstrahlen. Das Cabildo hat knapp 200.000 Euro für die Arbeiten, die drei Monate dauern sollen, zur Verfügung gestellt.

Konkret vorgesehen ist die Errichtung einer Rampe, die von der Landstraße TF-134 zum Strand führt. Für einen sicheren Zugang über Rampe und alten Fußweg sollen neue Querbalken und ein Geländer aus Holz sorgen. Am oberen Ende der Rampe ist die Einrichtung einer Holzplattform und die Installation von Bänken vorgesehen, während am unteren Ende eine Dusche und eine Fußdusche aus rostfreiem Stahl installiert werden sollen. Auch sieht das Projekt die Säuberung und Sicherung der angrenzenden Ab­hänge vor.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz