Umberto Pelizzari eröffnet Apnoe Akademie


© Ayto. Adeje

Adeje entwickelt sich zunehmend zum Aktiv-Urlaubsziel, das Sportlern verschiedenster Disziplinen moderne Einrichtungen und vielfältige Möglichkeiten bietet.

Erst neulich eröffnete Bürgermeister José Miguel Rodríguez Fraga das neue Sport-Center „El Galeón“ (das Wochenblatt berichtete). Nur wenige Tage später stand schon wieder eine Einweihung an. In La Caleta de Adeje wurde die Apnoe Akademie von Umberto Pelizzari eingeweiht, die diese Wassersportdisziplin fördern, Kurse und Schulungen anbieten wird.

Initiator und Apnoerekordler Umberto Pelizzari war selbst zur Eröffnung seiner „Apnea Academy West Europe“ gekommen. Pelizzari kommt seit Jahren immer wieder nach Teneriffa, eine Insel, deren klimatische Bedingungen er für das Apnoe-Tauchen für ideal hält. „Das Meer ist auch im Winter nicht zu kalt, also kann man das ganze Jahr über trainieren. Tiefe Gebiete gibt es sogar in Küstennähe, sodass die Taucher nicht weit hinausfahren müssen“, sagte er bei einem seiner Besuche.

In der Akademie in La Caleta de Adeje sollen künftig nicht nur Apnoe- und Tauchkurse angeboten werden, sondern auch sportliche Aktivitäten für Kinder, Seminare und Vorträge stattfinden. Umberto Pelizzari hat es sich mit seinen Apnea Academys in Ägypten und auf den Bahamas zur Aufgabe gemacht, einen gesunden Lebensstil in Ernährung und Bewegung bzw. Sport zu fördern. Der 46-jährige Italiener zählt zu den erfolgreichsten Tieftauchern in der Geschichte dieser Sportart. Seine aktive Karriere beendete er schon vor 10 Jahren und widmet sich seither der Ausbildung und Förderung von Nachwuchssportlern. Die neue Apnea Academy im Süden Teneriffas ist für das Gebiet Spanien, Portugal und Nordafrika zuständig. Sie soll nach dem Wunsch ihres Gründers und auch des Bürgermeisters von Adeje gerade durch die hervorragenden klimatischen Verhältnisse und die Nähe zum Atlantik ganzjährig ideale Bedingungen für die Ausübung des Apnoesports bieten.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.