Mehr Sicherheit am Bollullo-Strand


Der schwarze Sandstrand ist bei Einwohnern und Urlaubern das ganze Jahr über sehr beliebt. Foto: Ayuntamiento La Orotava

Teneriffa – Bis Mitte Januar hat die Gemeinde La Orotava den Rettungsschwimmerdienst am Bollullo-Strand verstärkt. Die Gemeindeverwaltung sei sich der Tatsache bewusst, dass derzeit viele Urlauber das gute Wetter am Strand genießen wollen, während gerade in dieser Zeit das Meer gefährlicher sei als üblich, hieß es in einer offiziellen Mitteilung. Um die Sicherheit zu gewährleisten, seien drei Rettungsschwimmer für diese Zeit eingestellt worden.

Die Stadt fordert die Badegäste trotzdem ausdrücklich zu größter Vorsicht und zur Beachtung der Hinweisschilder auf.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz