Endlich nicht mehr frieren!


La Orotavas Bürgermeister Francisco Linares (M.) begutachtete die neue Heizanlage der Schule. Foto: ayto La Orotava

Die Grundschule in Aguamansa hat eine Zentralheizung bekommen

Teneriffa – Die Grundschule CEIP Aguamansa liegt auf 1.000 Metern oberhalb von La Orotava. Wer in den Wintermonaten einen Ausflug zum Teide gemacht hat, wird wissen, dass es in dieser Höhe erstaunlich kalt werden kann. So ist es keine Seltenheit, dass das Thermometer auch in den Klassenräumen auf unter 10 Grad fällt, in einer Mitteilung der Schule heißt es, dass schon mehrfach -1° C gemessen wurden.

Seit Jahren fordern Elternverein und Schulleitung die Installation einer Zentralheizung, eine Forderung, die unter Bürgermeister Francisco Linares endlich Beachtung fand. Linares setzte sich von Anfang an dafür ein, dass die Schule mit einem Heizsystem ausgestattet wird. Nachdem die Stadtverwaltung ein Projekt vorlegte, erklärte sich die kanarische Regierung schließlich bereit, die 225.000 Euro zu investieren, damit die Kinder in Aguamansa nicht mehr frieren müssen.

Am 22. März statteten Bürgermeister Linares und die Generaldirektorin für Schulen und Bildungsstätten bei der kanarischen Regierung, Ana Dorta, der Schule einen Besuch ab. Die Zentralheizung wurde in allen Räumen istalliert, sodass auch im Winter für ein konstantes und angenehmes Raumklima gesorgt ist.

In der Grundschule Aguamansa sind in diesem Schuljahr 110 Schüler angemeldet. Die Schule ist nicht nur durch ihre Lage besonders, sondern setzt auch ein andersartiges Lernkonzept um. Hier lernen die Kinder nach der „Theorie der multiplen Intelligenzen“ von Howard Gardner, Pädagoge, Psychologe und Professor für Neurologie aus Boston.

Diese basiert auf der Annahme, dass jeder Mensch neun verschiedene Intelligenzbereiche besitzt: Sprachliche Intelligenz, logisch-mathematische Intelligenz, musikalische Intelligenz, körperlich-kinästhetische Intelligenz, räumliche Intelligenz, interpersonale Intelligenz, intrapersonale Intelligenz, naturalistische Intelligenz und existenzielle Intelligenz.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz