Barrierefrei durch die Vulkanlandschaft


Einer der Wege, die bald mit dem Rollstuhl befahren werden können, ist der „Sendero Roques de García“. Foto: CabTF

Drei Wanderwege am Teide werden behindertengerecht gestaltet

Teneriffa – Das Cabildo von Teneriffa hat über das Umweltamt den Auftrag vergeben, drei der beliebtesten Wanderwege am Fuße des Teide barrierefrei zu gestalten. Die Wege „Los Roques de García“, „Jardín Botánico del Portillo“ und „Roque Caramujo“ im Nationalpark Las Cañadas del Teide sollen künftig auch für Rollstuhlfahrer benutzbar sein. Die Arbeiten werden von dem öffentlichen Unternehmen Gesplan durchgeführt. Rund 167.000 Euro sind dafür veranschlagt.

Cabildo-Vizepräsident und Leiter des Umweltamtes, José Antonio Valbuena, erklärte, dass die Arbeiten in spätestens acht Monaten abgeschlossen sein werden. Man sei jedoch darum bemüht, parallel an allen drei Wanderwegen zu arbeiten, um die gesetzte Frist zu verkürzen, sodass die Wege baldmöglichst auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität einfach und gefahrlos zugänglich sind.

Neben der Einebnung der Wege sollen Handläufe und Geländer sowie Erklärungstafeln auch in Braille-Schrift die Ausstattung ergänzen.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz