Poema del Mar eröffnet am 17. Dezember


Das Aquarium in Las Palmas wird vor allem eines sein: eindrucksvoll. Foto: Poema del mar

Das spanische Königspaar ist eingeladen

London/Gran Canaria – Wolfgang Kiessling stellte vom 5. bis 7. November auf der World Travel Market persönlich seine Unternehmensgruppe Loro Parque, zu der neben dem weltberühmten Zoo auch der Wasserpark Siam Park, das Fünfsternehotel Botánico und das Steakhouse Brunelli’s gehören, vor. Dabei hatte der Seniorchef des erfolgreichen Unternehmens eine wichtige Nachricht im Gepäck: Die Eröffnung des Riesenaquariums Poema del Mar im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria wird planmäßig noch in diesem Jahr stattfinden, und zwar am 17. Dezember. Eine offizielle Einladung an das spanische Königspaar zu diesem Ereignis wurde verschickt. Wenngleich der Loro Parque dies bislang nicht bestätigt hat, schrieb die Zeitung Canarias7 am 15. November „Das Königspaar wird das Aquarium einweihen“.

Der 17. Dezember hat für den heute 80-jährigen Gründer des Loro Parque eine besondere Bedeutung. An diesem Tag im Jahr 1972 eröffnete er seinen damals 13.000 Quadratmeter großen Loro Parque in Puerto de la Cruz. Heute ist der Park, in dem ein modernes Zookonzept umgesetzt wird, auf 135.000 Quadratmeter angewachsen und wurde jüngst vom Reiseportal TripAdvisor aufgrund der Bewertungen seiner Nutzer zum „besten Zoo der Welt“ erklärt. Zum 45-jährigen Jubiläum kann sich Wolfgang Kiessling aber nicht nur darüber freuen, sondern ist im Begriff, sein kleines Imperium um ein weiteres Erfolg versprechendes Unternehmen zu erweitern. Poema del Mar ist das erste Projekt der Loro Parque Unternehmensgruppe außerhalb von Teneriffa. Kiessling will nun mit seinem Aquarium, ein „Schaufenster der Biodiversität der Weltmeere“, auch Gran Canaria erobern.

Ein künstliches Atoll, ein Piranha-Fluss, das zweitgrößte Aquarium-Becken weltweit sind nur einige Besonderheiten von Poema del Mar, das – wie bei Kiessling-Projekten üblich – das Ziel verfolgt, neue Maßstäbe zu setzen.

Unternehmens-Vizepräsident Christoph Kiessling, der Anfang November Vertreter des Cabildos und der Stadt Las Palmas de Gran Canaria zu einem Baustellenbesuch einlud, erklärte, die Zahl von 500.000 Besuchern jährlich sei keine Prognose, sondern vielmehr eine Notwendigkeit, um die Investition zu amortisieren.

Baustellen-Besichtigung mit Christoph Kiessling (r.). Foto: efe

Christoph Kiessling kündigte weiter an, dass das Aquarium nicht nur durch seine Größe – die Tanks fassen zusammen fast acht Millionen Liter Wasser – beeindrucken wird, sondern auch andere Überraschungen bereithält. „Wir haben das bisherige Konzept von Aquarien verändert und viel Natur miteinbezogen. Wir sind sicher, dass viele Canarios, aber auch Touristen uns besuchen werden“, sagte er. Die strategische Lage im Hafen von Las Palmas, schnell erreichbar für die vielen Tausend Kreuzfahrtgäste, die jährlich hier Halt machen, wird dazu beitragen.

Las Palmas’ Bürgermeister Augusto Hidalgo sieht der Eröffnung des Poema del Mar ebenfalls mit großen Erwartungen entgegen. Das Aquarium werde Las Palmas touristisch attraktiver machen und das Bild der Stadt wesentlich verändern, erklärte er.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz