Neuasphaltierung der TF-5


An diversen Stellen ist der Straßenbelag der Nordautobahn TF-5 stark in Mitleidenschaft gezogen. Foto: Moisés Pérez

Die Arbeiten werden nachts durchgeführt

Teneriffa – Cabildo-Präsident Carlos Alonso hat Mitte November die Aufnahme der zweiten Phase der Neuasphaltierung von Teneriffas Nordautobahn TF-5 angekündigt. Die Arbeiten werden sich über einen 26,5 km langen Abschnitt zwischen La Laguna und Los Realejos erstrecken und grundsätzlich nachts durchgeführt. Mit den auf zehn Monate angesetzten Arbeiten wurde das Konsortium aus Dragados, Señalizaciones Villar und Ten Asfalto beauftragt. Die Neuasphaltierung dieses Abschnitts – in einer ersten Phase wurde die Strecke zwischen Santa Cruz und La Laguna mit einem neuen Belag versehen – wurde mit 7.476.105 Euro veranschlagt. Das Ende der Bauarbeiten ist für den 7. September 2018 vorgesehen.

Alonso (CC) gab die Einzelheiten des Vorhabens im Rahmen einer Pressekonferenz im Weinmuseum in El Sauzal bekannt, bei der auch die meisten Bürgermeister der von den Arbeiten betroffenen Gemeinden anwesend waren. Nur Manuel Domínguez und Lope Afonso, Bürgermeister von Los Realejos bzw. Puerto de la Cruz, und Angehörige der Partido Popular (PP), blieben der Veranstaltung fern. Domínguez begründete seine Abwesenheit damit, die Neuasphaltierung werde den allmorgendlichen Verkehrskollaps auf der Nordautobahn nicht beheben, und somit sehe er keinen Anlass für das Cabildo, sich mit dem Vorhaben zu brüsten.

Die Arbeiten sollen am 27. November in La Laguna aufgenommen und immer sonntags bis donnerstags in der Nacht, also zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr, durchgeführt werden, ausgenommen in den Nächten vor einem Feiertag. Teilweise soll es zu Umleitungen kommen.

Die erste Phase der Neuasphaltierung von Teneriffas wichtigsten Verkehrsstraßen – der Süd- und der Nordautobahn TF-1 bzw. TF-5 – wurde im vergangenen Sommer abgeschlossen. Im Rahmen dieser ersten Phase wurden der Abschnitt zwischen Fañabé und dem Südflughafen sowie der Abschnitt zwischen Santa Cruz und Guamasa verbessert. Die zweite Phase, die im Inselsüden bereits gestartet ist, sieht die Neuasphaltierung der Abschnitte zwischen dem Südflughafen und Güímar sowie zwischen Guamasa und Los Realejos vor.

Dauer-Stau

Derweil besteht der allmorgendliche Verkehrskollaps auf der Nordautobahn nicht nur weiter, sondern scheint sich von Tag zu Tag noch zu verschlimmern. Nachdem Cabildo-Vizepräsident Aurelio Abreu vor Kurzem erklärt hatte, man komme schneller vom Flughafen nach Madrid als von Buenavista nach Santa Cruz, wurde bekannt, dass die Kanarenregierung nun die Möglichkeiten zur Unterführung der Nordautobahn im Gemeindegebiet La Lagunas überprüft. Ein Modell, das in Barcelona gut funktioniert.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz