Unterstützung für die Jungen


© EFE

Anselmo Pestana will die Probleme angehen

Der neue Inselrat La Palmas wurde am 22. Juni gebildet. Anselmo Pestana (PSOE), der mittels eines Misstrauensvotums gegen Guadalupe González Taño (CC) Ende 2013 den Vorsitz der Inselregierung übernommen hatte, leistete den Amtseid.

Pestana machte bei seiner Rede keinen Hehl aus den Problemen La Palmas, beispielsweise der Wirtschaftskrise, der alternden Bevölkerung und dem fehlenden Bevölkerungswachstum. Er verpflichtete sich und die Inselregierung zur Unterstützung der jungen Erwachsenen, die aufgrund fehlender Möglichkeiten vielfach auswandern müssen. Als entscheidende Ansatzpunkte auf dem Weg zu einer wohlhabenderen Gesellschaft nannte er die Neuen Technologien und den Tourismus. Auch eine gesicherte Raumordnung sei von äußerster Wichtigkeit, um Investitionen anzuziehen. Für die neue Legislaturperiode versprach er unter anderem die Fertigstellung des neuen Krankenhauses Hospital de Los Dolores, des Alzheimer-Zentrums, neuer Tageszentren für Senioren, des Kurbades Fuente Santa oder des Wissenschafts- und Technologiezentrums. 

Pestana wird Hand in Hand mit der CC regieren, deren Spitzenkandidat José Luis Perestelo zum Vizepräsidenten ernannt wurde. 

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.