Ein neues Delfin-Leben auf Lanzarote


Diego, Darwin, Noah und Kai sind aus Duisburg bzw. Nürnberg in den „Rancho Texas Lanzarote Park“ umgezogen

Lanzarote – Der Themenpark und Zoo „Rancho Texas Lanzarote Park“ in Puerto del Carmen hat am 26. November seine neuen Bewohner aus Deutschland in Empfang genommen: die Großen Tümmler Diego, Darwin, Noah und Kai.

Alle vier Delfine wurden in Gefangenschaft geboren. Diego und Darwin kamen 2011 im Zoo Duisburg zur Welt, Noah 1993 im Tiergarten Nürnberg und Kai 2010 im Delfinarium von Harderwijk, von dem aus er nach Nürnberg umzog. Die zwischen 5 und 22 Jahre alten männlichen Delfine wurden in speziellen Boxen per Flugzeug und auf niedrigerer Flughöhe als üblich von Nürnberg nach Lanzarote transportiert. Begleitet wurden sie von einer Tierärztin und je einem Tierpfleger, welche die Delfine in der Anfangszeit auf Lanzarote begleiten und ihnen bei der Eingewöhnung helfen werden.

Das neue Zuhause der vier Tümmler. Foto: Rancho Texas Lanzarote
Das neue Zuhause der vier Tümmler. Foto: Rancho Texas Lanzarote

Rancho Texas hat sieben Millionen Euro in das neue Zuhause der vier Delfine aus Deutschland investiert. Der Unternehmer Nicolás López gab  bekannt, das im Design von der Küstenlandschaft Lanzarotes inspirierte Becken fasse sieben Millionen Liter nicht chemisch behandeltes Meerwasser, sei sieben Meter tief, habe eine Oberfläche von 1.200 Quadratmetern und ausreichend Platz für bis zu acht Delfine. Das Delfinarium, das erste Lanzarotes, soll Anfang 2017 eröffnet werden. Noch können die Delfine nicht besucht werden.

Anfang Dezember teilte der Zoo jedoch bereits mit, die vier Tümmler aus Deutschland hätten sich gut eingelebt und eine feste Junggesellengruppe gebildet, wie vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) vorgegeben.

„Rancho Texas Lanzarote Park“ in Puerto del Carmen wurde Ende 2002 eröffnet und vereint die Konzepte von Themenpark, Zoo und Freizeitpark. So ist ein großer Bereich dem Wilden Westen gewidmet, konkret der texanischen Kultur. Damit erinnert der Park an zehn kanarische Familien, sieben von ihnen stammten von Lanzarote, die 1731 die Stadt San Antonio in Texas gründeten.

In dem acht Hektar großen Park leben 80 Tierarten – Säugetiere, Reptilien und Vögel – in artgerechten Gehegen. Diverse Wege, gesäumt von kanarischer Flora, laden zum Spaziergang ein. Auf mehreren Spielplätzen können sich die Kinder austoben. Zudem verfügt der Park über spezielle Lehrräume.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz