Löschhubschrauber für La Gomera


© EFE

Nach 15 Jahren wird wieder ein Löschhubschrauber während der Waldbrandaison auf der Insel stationiert

Seit 15 Jahren fordert die Inselregierung von La Gomera einen Löschhubschrauber für die Insel. Im Sommer 2016 soll dieser Wunsch endlich erfüllt werden.

Regionalpräsident Fernando Clavijo habe bei einem Treffen mit den Sicherheitsbeauftragten La Gomeras die Stationierung eines Löschhubschraubers während der viermonatigen Waldbrandsaison fest zugesagt, gab das Cabildo bekannt. Bei dem Treffen sei auch über mögliche Hubschrauberlandeplätze und die Einrichtung einer Tankstation für Kerosin gesprochen, jedoch über deren endgültige Standorte noch nicht entschieden worden. Das Cabildo geht davon aus, dass der Löschhubschrauber ab dem 15. Juni auf La Gomera einsatzbereit sein wird. 

Von 1995 bis 2000 war zur Waldbrandsaison immer ein Löschhubschrauber fest auf La Gomera stationiert, wurde dann jedoch von der Regionalregierung wegrationalisiert. Seit 2013 ist ein Löschflugzeug des Typs Air Tractor auf der Insel einsatzbereit. Inselpräsident Casimiro Curbelo machte jedoch nie ein Hehl daraus, dass er damit unzufrieden ist, und für eine gezieltere Feuerbekämfung einen Hubschrauber für die bessere Alternative hält. Auch fehlte bislang eine Tankstation für Kerosin, denn die nächste Tankmöglichkeit befindet sich auf Teneriffa.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.