La Gomera bekommt wieder eine Küstenfähre


© EFE

Fred.Olsen wird die regelmäßigen Fahrten zwischen San Sebastián, Playa Santiago und Valle Gran Rey anbieten

Die regionale Hafenverwaltung Puertos Canarios hat der Reederei Fred.Olsen die Installation der nötigen Elemente zum Betrieb einer Fährverbindung zwischen San Sebastián, Playa de Santiago und Valle Gran Rey genehmigt, womit die Wiederaufnahme dieser Linie gewährleistet scheint.

Diese Insel-Fährverbindung war seit 2002 von Fred.Olsen mit der kleinen Personenfähre „Benchi Express“ abgedeckt worden. Das Unternehmen stellte 2011 den Betrieb ein, weil sich dieser ohne die auslaufende und nicht erneuerte Subvention der Regionalregierung nicht mehr rentierte. Damals hatten die Bürgermeister und der Inselpräsident mit Entrüstung reagiert, bot die „Benchi Express“ doch einen wichtigen Transportdienst sowohl für die Bevölkerung als auch für die Touristen. Zahlreiche Anwohner und Schüler waren mit der Fähre täglich zur Arbeit bzw. zur Schule in San Sebastián gefahren. Auch Touristen hatten die „Benchi“ gerne benutzt, um sich auf der Insel zu bewegen. 

Fred.Olsen stellte nun einen Antrag bei Puertos Canarios und darf, nach der erfolgten Genehmigung, für vier Jahre in den Häfen von Playa Santiago und Vueltas einen Wartebereich für Passagiere einrichten, einen Info-Container platzieren sowie einen Bootssteg verankern. Vorgesehen sind drei Verbindungen täglich. 

Dem Antrag auf Befreiung von den Abgaben wurde nicht stattgegeben. 

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.