Krankenhaus endlich eröffnet


© CabGom

Ein lang gehegter Wunsch der Einwohner La Gomeras wird wahr

Nach vielen Jahren der Diskussion, der Planung und fünf Jahren Bauzeit wurde nun endlich in der Hauptstadt San Sebastián das neue Hospital für die Insel La Gomera eröffnet.

Es ersetzt das alte, 1961 eröffnete Krankenhaus, dessen Einrichtungen nicht auf dem neuesten Stand waren, weswegen schwierige Fälle immer nach Teneriffa verlegt werden mussten. Das neue Hospital verfügt auf 14.500 Quadratmetern in zwei Stockwerken über 42 Betten, zwei Operationsräume, drei „Aufwachbetten“ für postoperative Betreuung, zwei Intensivbetten, drei Notaufnahmeeinheiten, Dialysezentrum, Röntgen, Labor sowie sieben Betten im Tageszentrum. Gekostet hat die Anlage 37 Millionen Euro, wovon ca. 34 Millionen für den Bau und drei Millionen für die Einrichtung zu Buche schlagen. Das Gelände von 60.000 qm wurde vom Cabildo der Insel zur Verfügung gestellt, aber nur 13.000 qm wurden bisher bebaut, so dass noch reichlich Platz für Erweiterungen zur Verfügung steht.

Das neue Krankenhaus, insgesamt viermal so groß wie das alte, wird den selben Namen tragen, nämlich „Nuestra Señora de Guadalupe“, das ist die Schutzheilige der Insel. Die Eröffnung fand am 7. April statt, nach den üblichen Ansprachen des kanarischen Präsidenten Rivero, des Cabildo-Präsidenten Curbelo und der von Curbelo oft kritisierten Gesundheitsministerin Roldós. Um das neue Hospital auch anderen Gemeinden der Insel besser zugänglich zu machen, kündigte die Inselregierung eine Erweiterung der Busverbindungen an, wobei auch die Häfen der Insel besser angebunden werden sollen.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.