La Palma schafft Stromtankstellennetz


Carlos González von Canariasterecarga erklärte Ressortleiter Jorge González die Funktionsweise. Foto: Cabildo La Palma

La Palma – Jorge González, Leiter des Ressorts Infrastrukturen und Neue Technologien, weihte Ende Juni eine von vier Stromtankstellen des neuen Versorgungsnetzes der Insel ein.

Dieses Netz besteht zunächst aus vier E-Tankstellen beim Cabildo-Gebäude in Santa Cruz, bei der Busstation von Los Cancajos in Breña Baja, in der Avenida Carlos Francisco Lorenzo Navarro in Los Llanos de Aridane und bei der Busstation von Puerto de Tazacorte.

González erklärte, das Stromtankstellennetz sei Teil des globalen Projektes der Inselverwaltung für mehr Energieeffizienz, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Außerdem sollen die Palmeros zum Umstieg auf ein Elektroauto animiert werden.

Bei der Einweihung der Stromtankstelle vor dem Cabildo-Gebäude wurde der Ressortleiter von Carlos González, Direktor von „Canariasterecarga“, begleitet. González fügte hinzu, die Nutzer von Elektroautos könnten zwei Jahre lang kostenfrei die Ladestationen nutzen. Über „Canariasterecarga“ würden sie die hierfür nötigen Karten erhalten. Eine App verwalte die Uhrzeiten und die Dauer des Ladevorganges.

Jorge González kündigte an, bereits im kommenden Jahr solle das Netz bis auf 31 Stromtankstellen ausgeweitet werden.    

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz