Kampf gegen Hundekot


Umweltstadtrat Carlos Correa stellte die Kampagne vor. Foto: Ayuntamiento de santa cruz de tenerife

Santa Cruz startet neue Sensibilisierungskampagne

Teneriffa – Wer im September durch Santa Cruz schlendert, wird sich vielleicht über die riesigen „Haufen“ wundern, die an verschiedenen Punkten der Innenstadt stehen. Sie sind Teil einer neuen Sensibilisierungskampagne, mit der die Stadt das Problem des Hundekots in den Griff bekommen will.

Die auffälligen Kothaufen nach dem Vorbild der Emojis aus der Digitalwelt sollen die Aufmerksamkeit der Passsanten erregen und Hundebesitzer darauf hinweisen, dass Hundehaufen ungeachtet ihrer Größe von Gehwegen, Straßen und Grünanlagen weggeräumt und in verschlossenen Tüten entsorgt werden müssen. Auf dem Schild, das von dem lachenden Kothaufen hochgehalten wird, steht: „Wie groß muss ich sein, damit du verstehst, dass du mich wegräumen musst…“ Dazu der Hinweis, dass die „Hinterlassenschaften“ von Hunden ihre Besitzer bis zu 1.500 Euro Bußgeld kosten können.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz