Neuer Tower am Flughafen Fuerte eingeweiht


© EFE

Seit dem 18. Februar ist der neue Flugkontrollturm in Betrieb

Am 17. Februar weihten Isaías Táboas, Staatssekretär für Transport, zusammen mit herausragenden Persönlichkeiten Fuerteventuras den neuen Tower des Flughafens von Puerto del Rosario ein.

Der hochmoderne Flugkontollturm ist mit drei Kontroll- und einem Überwachungsstand ausgestattet und verfügt über ein neues integriertes Kommunikationssystem aus Sprache, Funk und Telefon. Ein Glasfaserring sorgt für eine bessere Informationsübermittlung zwischen Flughafen und Tower.

Obwohl der Turm bereits vor zwei Jahren fertiggestellt wurde, musste aufgrund unterschiedlichster Probleme mit den technischen Geräten die Inbetriebnahme bis jetzt verschoben werden.

Bei dem Tower, der das Verkehrsministerium ca. 12 Millionen Euro kostete, handelt es sich nur um eines von verschiedenen Vorhaben zur Erweiterung des Flughafens. Laut Juan José Álvarez, Regionaldirektor der staatlichen Flughafenbetreibergesellschaft AENA, setze man stark auf den Flughafen von Fuerteventura. Es seien bereits 237 Millionen Euro investiert worden, und täglich wachse die Anzahl der Passagiere.

Nach der Einweihung kam es zu einem kleinen, unerwarteten Zwischenfall, als Staatssekretär Táboas, Inselpräsident Mario Cabrera, Bürgermeister Marcial Morales, u.a., im Aufzug stecken blieben. Nach einigen Minuten konnten sie jedoch befreit werden.

Am 18. Februar wurde der neue Tower von Fuerteventura in Betrieb genommen.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.