„Für ein würdevolles Gesundheitswesen“


Foto: EFE

Auf Fuerteveventura demonstrierten Tausende für die Einstellung eines Onkologen

Fuerteventura – Am 23. September zogen rund 15.000 Menschen durch die Innenstadt von Puerto del Rosario, um auf die unzureichende gesundheitliche Versorgung aufmerksam zu machen. Tatsächlich gibt es derzeit im Inselkrankenhaus keinen Onkologen; den Krebs-Patienten steht keine fachärztliche Behandlung zur Verfügung.

Gegen diesen und andere Missstände erhoben die Majoreros (die Einwohner Fuerteventuras), darunter Inselpräsident Marcial Morales und diverse führende Politiker, am 23. September ihre Stimme. Die Demonstration, die friedlich am  durch die Straßen der Hauptstadt zog, wurde von etlichen Krebs-Patienten angeführt, die sich von den Politikern im Stich gelassen fühlen.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz