Frau von Pitbull getötet


Das Unglück ereignete sich in La Camacha, Puntallana. Foto: EFE

Der Kampfhund fiel seine Herrin an und wurde später von der Polizei erschossen

La Palma – Am 29. November ist in Puntallana auf der Insel La Palma eine 39-jährige Frau von ihrem Pitbull Terrier angefallen und getötet worden. Der Angriff ereignete sich um 14.00 Uhr, als das Opfer, Ruth Barea, sich allein in ihrem Haus im Ortsteil La Camacha befand. Aus unbekannten Gründen attackierte der Hund die Frau, die seine Bisse nicht abwehren konnte und noch vor Ort an den schweren Verletzungen, die ihr der Pitbull zufügte, starb.

Ein Cousin des Opfers, der gekommen war, um seine Verwandte zu besuchen, entdeckte das grausige Geschehen und benachrichtigte die Guardia Civil. Zwei Polizisten aus San Andrés y Sauces kamen zu Hilfe und sahen sich gezwungen, den Hund, der sich weiterhin aggressiv gebärdete, zu erschießen, um nicht selbst in Lebensgefahr zu geraten.

Die getötete Frau stammt aus Breña Baja und lebte seit sechs Monaten in La Camacha. Sie hinterlässt vier Kinder und ihren 36-jährigen Lebenspartner. Ihre Leiche wurde zur Feststellung der genauen Todesursache in das Hospital General gebracht

Dies ist das dritte Mal, dass auf den Kanaren ein Mensch durch den Angriff eines Kampfhundes getötet wird. Der erste Fall liegt elf Jahre zurück: Im Juni 2006 griff in Valle de Guerra, La Laguna, auf Teneriffa ein Kampfhund die Mutter seines Besitzers, die 50-jährige Carmen González González an, die auf der Dachterrasse Wäsche aufhängte. Ein Biss in die Halsschlagader führte dazu, dass die Frau verblutete.

Der zweite Fall ereignete sich in Juni 2010 ebenfalls auf Teneriffa in der Calle Don Diego in Santa Cruz. Der dreijährige Néstor Aquiles Navarro González wurde auf dem Arm seiner Mutter von dem Tier angefallen und tödlich verletzt. Die Eltern, der 23-jährige Nestor und die 22-jährige Rocío hatten den Hund erst wenige Wochen zuvor zu sich genommen.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz