Zweiter Anlauf


© EFE

Belén Allende wurde nach ihrer Absetzung wiedergewählt

Schon vor vier Jahren hatte sie den Amtseid geleistet, war jedoch nach nur wenigen Monaten durch einen Misstrauensantrag der PSOE gestürzt worden – nun hofft Belén Allende, die offiziell am 19. Juni erneut zur Inselpräsidentin gewählt wurde, auf eine Erfüllung ihrer Amtszeit.

Ihre Partei, die AHI, erreichte mit sechs Sitzen dasselbe Ergebnis wie vor vier Jahren, während Anselmo Pestana, der ihr den Inselvorsitz erfolgreich streitig gemacht hatte, mit seiner Partei, der PSOE, den Verlust von zwei Sitzen hinnehmen musste. 

Allende kündigte „einen Wechsel“ und „ihren Einsatz für die Bürger“, aber auch den Konsens mit anderen Parteien und Meinungen an. Im Einzelnen wolle sie die Menschen auf dem Land unterstützen, das Wind-Wasser-Kraftwerk fördern und sich für eine Verbesserung der Flug- und Fährverbindungen einsetzen. 

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.