Schrecklicher Autounfall auf El Hierro


© WB

Der Fahrer konnte sich nicht aus dem brenndenen Auto befreien

Ein Einwohner von Timijiraque (Valverde) starb im brennenden Wrack seines Ford Escort, nachdem das Fahrzeug gegen eine Hauswand geprallt war.

Der 62-jährige Fahrer war auf dem Rückweg von einem Volksfest, den Fiestas Patronales de San Pedro, als er um 6.35 Uhr morgens auf der Landstraße von El Mocanal im Gemeindegebiet Valverde von der Fahrbahn abkam und frontal gegen ein Haus am Straßenrand fuhr. Der Wagen geriet in Brand. Der Mann versuchte noch, sich aus dem Wagen zu befreien, doch sein Bein war eingeklemmt. Das Personal eines Krankenwagens versuchte vergeblich unter Einsatz von Feuerlöschern der Situation Herr zu werden, doch der Brand war zu heftig. Ein Sanitäter bemühte sich, den Mann herauszuziehen, der die ganze Zeit schrie: „Holt mich raus, holt mich raus“. Doch dann umschlossen die Flammen den Wagen und die Helfer mussten zurückweichen.

Die Flammen dehnten sich auch auf das Haus aus, in dem sich eine 92-jährige Frau und ihr 24-jähriger Enkel befanden. Da der brennende Wagen die Eingangstür blockierte, hatten beide Schwierigkeiten, sich in Sicherheit zu bringen.

Ein Sanitäter verschaffte sich schließlich Zugang zum Hinterhof des Hauses und fand eine Tür, durch die er zu den Bewohnern gelangen und ihnen hinaushelfen konnte. Die beiden wurden in das Hospital Nuestra Señora de Los Reyes in Valverde gebracht.

Die Gemeindeverwaltung sagte aufgrund des tragischen Ereignisses alle für den kommenden Tag geplanten Feierlichkeiten außer dem Gottesdienst ab, und verschob die Prozession auf den darauffolgenden Sonntag.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.