Gesundheitsquelle wieder für die Allgemeinheit


© Ayto. Frontera

„Pozo de la Salud“ wurde instandgesetzt

Das einzige Kurhotel auf den Kanaren eröffnete im Jahr 1996 auf El Hierro. Am Fuße des Ortes Sabinosa liegt das „Hotel Balneario Pozo de la Salud“, das nach der gleichnamigen Heilquelle benannt wurde. Das Heilwasser des Pozo de la Salud ist besonders für Rheumaleiden sowie für Haut- und Verdauungserkrankungen angezeigt.

Im Hotel wird eine große Palette von Anwendungen angeboten, z.B. heiße Bäder, Schwitzpackungen, Dampfbäder, kalte Thermalbäder, kalte Güsse sowie Trinkkuren.

In den letzten Jahren war es an der gleich neben dem Hotel gelegenen Heilquelle nicht mehr möglich, Wasser zu entnehmen bzw. zu trinken. Nun hat die Gemeinde La Frontera mitgeteilt, dass der Brunnen dank der Spende einer Privatperson und der Zusammenarbeit mit dem Kurhotel instandgesetzt und durch ein Filtersys­tem wieder für den Trinkwasserverbrauch freigegeben wurde. So können neuerdings wieder alle Bürger und auch Urlauber, die diesen Ort besuchen, die Heilkräfte des Pozo de la Salud testen.

Eingeweihte wissen übrigens, dass dieser Thermalbrunnen beileibe keine Neuentdeckung ist. Schon vor zwei Jahrhunderten haben Mitglieder des spanischen Adels und Handelsleute, die sich die Reise an das Ende der alten Welt  leisten konnten, von der heilenden Wirkung der Mineralquelle gewusst und im Pozo de la Salud Linderung für ihre Leiden gesucht.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.