Ein Aufzug für mehr Lebensqualität


Tanausú ist heute nicht nur durch seine körperliche Behinderung in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Die schmale Treppe, die zur elterlichen Wohnung hinaufführt, ist ein großes Hindernis. Dem regionalen Fernsehsender Televisión Canaria gegenüber sagte er nach der Bewilligung der 12.000 Euro des Cabildos für einen Aufzug an der Außenfassade des Hauses, er glaube, dass dies seinem Leben wieder mehr Sinn geben werde. Foto: Televisión Canaria

Das Cabildo von Lanzarote steuert 12.000 Euro bei, um das Wohnhaus eines querschnittsgelähmten jungen Mannes mit einem Aufzug auszustatten

Lanzarote – Tanausú Hernández ist 27 Jahre alt und seit sieben Jahren an das Bett gefesselt. Ein tragischer Unfall am Strand führte zu einer fast kompletten Querschnittslähmung (er kann nur einen Arm leicht bewegen).

Am 13. August 2010 war Tanausú, damals 20-jährig, mit einer Gruppe von Freunden an der Küste von Costa Teguise zum Schwimmen. Er war damals sehr sportlich, spielte Volleyball, trainierte Kickboxing und den kanarischen Ringkampf Lucha Canaria. „Als ich kopfüber ins Meer sprang, zog sich das Wasser plötzlich zurück“, erinnerte er sich im Gespräch mit einer regionalen Zeitung an den Unfall, der sein Leben veränderte.

Seit diesem Tag ist Tanausú querschnittsgelähmt. Er ist nicht nur zu Hause ständig auf Hilfe angewiesen; es war ihm in den vergangenen Jahren außerdem nur selten möglich, sein Zuhause überhaupt zu verlassen. Das bescheidene Mehrfamilienhaus, in dem er mit seinen Eltern wohnt, hat keinen Aufzug, außerdem ist das Treppenhaus äußerst eng, weshalb das Verlassen der Wohnung im Rollstuhl stets eine aufwendige Angelegenheit ist. Tanausú hat die letzten Jahre deshalb größtenteils zwischen den vier Wänden seines Zimmers verbracht. Reha, Sport und andere Freizeitaktivitäten blieben ihm versagt. Die Lösung des Problems ist ein Aufzug, doch den Eltern fehlt dafür das Geld. 23.000 Euro lautet der Kostenvoranschlag für die Installation eines Aufzugs an der Fassade des Gebäudes.

Nun wurde die dringende Bitte von Tanausús Mutter vom Cabildo von Lanzarote erhört. Nachdem die Stadtverwaltung von Arrecife bereits einen Teilbetrag für die Finanzierung überwiesen hat, kam nun die entscheidende Zusage von der Inselverwaltung. Das Cabildo wird 12.000 Euro beisteuern, um den Aufzug an der Außenfassade des Gebäudes zu installieren.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz