Air Europa ist da


Der erste Air Europa Express-Flug kurz nach der Landung auf Teneriffa Nord. Foto: EFE

Am 30. Oktober hob der erste regionale Flug ab

Kanarische Inseln – Am 30. Oktober um 7.00 Uhr hoben zum ersten Mal die beiden Regionalmaschinen von Air Europa Express auf Gran Canarias Flughafen Gando mit Zielflughafen Teneriffa Nord bzw. Fuerteventura ab. Die neue Verbindung nach Lanzarote begann am gleichen Tag. Die offizielle Feier anlässlich des Einstiegs von Air Europa in den regionalen kanarischen Flugmarkt fand auf Gran Canarias Flughafen statt, wo Air Europa-Präsident Juan José Hidalgo im Beisein kanarischer Politiker die große Torte anschnitt. Hidalgo kündigte an, nun würde seine Airline nach und nach die Inseln miteinander verbinden und diese – mit Blick auf die Verbindungen zum Festland – 40 europäischen und 20 amerikanischen Staaten näherbringen.

Zunächst wird Air Europa Express zwei Propellermaschinen ATR 72-500 mit Kapazität für je 68 Passagiere einsetzen, welche die drei Einstiegsrouten Gran Canaria – Teneriffa, Gran Canaria – Fuerteventura und Gran Canaria – Lanzarote abdecken. An den Wochentagen sind sieben Hin- und Rückflüge zwischen den Hauptinseln angesetzt, samstags fünf, sonntags sechs. Tickets gibt es für Residenten ab 9 Euro pro Flug, vorausgesetzt, es werden Hin- und Rückflug erworben.

In einer ersten, bis März 2018 andauernden Phase, will Air Europa 145.000 Passagiere befördern und 200 Arbeitsplätze schaffen. Im März sollen die neuen Routen Teneriffa Nord – La Palma, im Oktober die Routen Teneriffa Nord – Fuerteventura,  Lanzarote bzw. El Hierro aufgenommen werden.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz