Bürokratische Kluft


Valverde, Hauptstadt der kleinsten Kanareninsel El Hierro, bietet ein Dutzend Online-Dienste an. Foto: WB

Die „Love“-Pakete werden 2 bis 5 Euro teurer

Madrid – Die „digitale Kluft“ zwischen den spanischen Stadt- und Gemeindeverwaltungen wird immer größer. Nach einer Studie der Bürgerrechtsvereinigung ADECES, des Internetnutzer-Vereins und des galicischen Verbraucherverbandes, die in 49 repräsentativ ausgewählten Gemeindeverwaltungen Spaniens durchgeführt wur­de, bieten einige Kommunen nur zwölf Anträge und Verfahren zur Erledigung über das Internet an, andere dagegen bis zu 350. Vor allem junge Menschen nutzen den Zugang zu Behörden über das Internet. 

Valverde, Hauptstadt der kleinsten Kanareninsel El Hierro, bietet ein Dutzend Online-Dienste an. Foto: WB

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz