ADA stellt sich vor


ADA interagiert bei der Präsentation mit einem der verantwortlichen Techniker. Foto: EFE

Spaniens erster humanoider Roboter wird in einem Wissenschaftsmuseum in Las Palmas „arbeiten“

Gran Canaria – Dieser Tage wurde der Roboter ADA im Wissenschaftsmuseum „Museo Elder de la Ciencia y la Tecnología“ in Las Palmas vorgestellt.

ADA ist der erste humanoide Roboter, der in Spanien eingesetzt wird. Das Gerät stammt aus Russland, hat ein weibliches Aussehen, blaue Augen und ist 1,60 Meter groß. ADA wird von nun an frei und ungesteuert durch die Gänge des Museums streifen und den Besuchern als Führer dienen. ADA spricht zurzeit neun Sprachen, kann aber bis zu 45 „lernen“. Die eingebauten Akkus ermöglichen rund 40 Stunden Bewegungsfreiheit.

ADA verfügt zudem über eine Kamera mit Gesichtserkennung, sodass der Museumsroboter einen Menschen, den er zum zweiten Mal trifft, wiedererkennen und mit Namen ansprechen kann. Wer bei sich zu Hause einen solchen Roboter haben möchte, kann sich diesen Wunsch ab 20.000 Euro für das Basismodell erfüllen.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz