Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 216 (19/2014) vom 1. - 21. Oktober 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Wanderung für Naturgenießer

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Santiago del Teide bietet auch dieses Jahr wieder eine Tour durch das Gebiet der blühenden Mandelbäume an

Wanderung für Naturgenießer

Der Frühling kündigt sich in Santiago del Teide mit den blühenden Mandelbäumen an. Ende Januar wird die Blüte ihre volle Pracht erreichen und wie jedes Jahr bietet das Umweltamt der Stadt eine geführte „Mandelblüten-Wanderung“ an.



Fotogalerie© Ayto. Santiago del Teide
29.01.2012 - Teneriffa - Wanderführer klären bei dieser Tour über die Besonderheiten des Landschaftgebietes, den Mandelanbau und die Geschichte der Gemeinde und ihrer Bevölkerung auf. Die „Ruta del Almendro en Flor“ findet 2012 am 28. Januar statt. Für geübte Wanderer wird eine etwa viereinhalbstündige Route mit hohem Schwierigkeitsgrad angeboten. Weniger durchtrainierte Naturliebhaber können sich zu einer leichteren, etwa dreistündigen Wanderung anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden im Rathaus vom Kulturamt entgegengenommen oder telefonisch über 922 86 31 27, Durchwahl 234 (Mo-Fr 8.00-15.00 Uhr).
Hunderte von Mandelbäumen verzaubern mit ihren weißen und zartlila Blüten in jedem Frühling die Landschaft in Santiago del Teide, aber auch in anderen Gebieten der Insel, wie Vilaflor. Die Mandelblüte auf Teneriffa ist aufgrund der geografischen Lage die ers­­te in Europa. Während die Landsleute in der Heimat noch bei teils eisigen Temperaturen frieren, können Urlauber aus dem Norden auf der Kanareninsel nicht nur die frühlingshaften Temperaturen genießen, sondern den Frühling buchstäblich begrüßen. Spätestens in den ersten Februartagen, meist schon Ende Januar, gleicht die Hochebene von Santiago del Teide mit Hunderten von blühenden Mandelbäumen einer verschneiten Landschaft. Ein Ausflug dorthin oder auch nach Vila­flor ist zu dieser Jahreszeit mit Sicherheit ein Erlebnis, denn die Natur zeigt sich in diesen Landstrichen im Frühjahr von einer ihrer schönsten Seiten.
Der Wanderverband „Patea tus Montes“ aus La Orotava, der sich auf Erlebnistouren in der Natur spezialisiert hat, bietet am 5. Februar ebenfalls eine Wanderung durch das Gebiet der Mandelblüte an. Die Teilnahmegebühr beträgt 18 Euro. Anmeldungen über Tel. 922 33 59 03 / 608 64 16 75 (Di-Fr), www.pateatusmontes.com oder in den Sportgeschäften M. Guerra Intersport (C.C. Meridiano, C.C. Zentral Center, C.C. La Villa).
„Patea tus Montes“ bietet übrigens auch viele andere schöne Wanderungen an. Das aktuelle Tourenprogramm wird auf der Website veröffentlicht.

Fotowettbewerb

Zur Tradition der Mandelblüte gehört in Santiago del Teide auch der jährlich stattfindende Fotografie-Wettbewerb für Amateure. Wer sich für die Teilnahme interessiert und an der Wanderung teilnimmt, sollte also auf keinen Fall den Fotoapparat vergessen. Infos zur Teilnahme gibt es beim Kulturamt der Stadt.






Leserbrief zu Artikel Wanderung für Naturgenießer schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

Wochenblatt Immobilienmarkt

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias