Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 212 (15/2014) vom 6. - 19. August 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Ausstellungen > Wenn die Profis um die Wette kochen

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
  Kleinanzeigen
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
»Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Auf der Landwirtschaftsmesse „AgroCanarias“ findet wieder der regionale Wettbewerb der Küchenchefs statt

Wenn die Profis um die Wette kochen

Vom 28. April bis 1. Mai findet im Messezentrum von Santa Cruz wieder die Landwirtschaftsmesse „AgroCanarias“ statt.



Fotogalerie
08.04.2011 - Teneriffa - An den vielfältigen Ständen werden kanarische Hersteller, Landwirte und Händler alles zu dem Thema Viehzucht, Obst-, Gemüse- und Blumenanbau, Lebensmittel, Wein, Käse usw. ausstellen. Zu dem Rahmenprogramm gehören auch Vorführungen der klassischen Reitkunst, Viehausstellungen und der berühmte „Campeonato de Cocineros de Canarias“, ein Wettkampf der kanarischen Kochprofis.
Bei diesem regionalen Wettkampf handelt es sich um den bedeutendsten seiner Kategorie. Nach einer Vorausscheidung werden sich am 28. und 29. April zehn kanarische Spitzenköche beim Finale im Messezentrum in ihrem Können messen. Jeder Meister wird von einer Küchenhilfe begleitet, für die der Wettbewerb ebenfalls einen Preis bereithält. Die Köche werden jeweils zwei Speisen zubereiten, davon eine mit einer vorgeschriebenen Hauptzutat: in diesem Jahr der kanarische Kalamar. Das zweite Gericht steht jedem Koch frei, darf allerdings kein Nachtisch sein.
Dem Gewinner winkt ein interessanter Hauptpreis von 1.500 Euro sowie die Hochachtung und inselweite Anerkennung als Spitzenkoch. Der zweite und dritte Preis ist jeweils mit 1.000 und 600 Euro dotiert. Die Jury wird nebenbei auch die Arbeit der Küchenhilfen bewerten und den Gewinner mit 500 Euro belohnen.
Der Wettbewerb ist übrigens Teil eines vom Cabildo gestarteten Förderungsprogramms der Inselgastronomie, das seit dem Jahr 2000 mit Erfolg läuft und die vielseitige Küche Teneriffas zu einem weiteren touristischen Anziehungspunkt gemacht hat.




Leserbrief zu Artikel Wenn die Profis um die Wette kochen schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

Wochenblatt Immobilienmarkt

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias