Infos für Urlauber
Ausgabe: Nr. 217 (20/2014) vom 22. Oktober - 4. November 2014
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Klavierkonzert mit Valerij Petasch

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Ansehen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner Webs
  Mietwagen

  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Die Deutschsprachige Katholische Gemeinde präsentiert:

Klavierkonzert mit Valerij Petasch

Die Deutschsprachige Katholische Gemeinde Teneriffa kann erstmalig in Puerto de la Cruz ein Klavierkonzert des deutsch-russischen Pianisten Valerij Petasch präsentieren. Er gibt am Montag, dem 16. Januar 2006 um 17 Uhr im Haus Michael ein Klavierkonzert der besonderen Art.



Valerij Petasch
Fotogalerie
Valerij Petasch
12.01.2006 - Teneriffa - Der Eintritt zum Klavierkonzert beträgt 10 Euro. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Karten gibt, empfiehlt sich der Vorverkauf – nach den Gottesdiensten in San Telmo bzw. bei den Veranstaltungen im Haus Michael.
Tel. Vorbestellungen bei Fam. Bolz: 922-384 829.


Lebenslauf
Valerij Petasch wurde in Alma-Ata in eine Familie geboren, in der Kunst das Leben vielfältig begleitete. Sein Vater ist ebenfalls Pianist und Komponist. Valerij begann schon als Vierjähriger, „kleine kindliche Stücke“ zu komponieren, die sein Vater niederschrieb. Valerij kam sehr früh in eine Musik-Vorschule, anschließend nach Moskau in das bekannte Gnesini-Music-College und studierte nach dem Abitur am berühmten Tschaikowski-Konservatorium, u.a. bei Professor Naumov.
Valerij schloss sein Musikhochschulstudium mit höchster Auszeichnung und dem begehrten „Roten Diplom“ ab.
Bei Professor Naumov entdeckte er die Liebe zur Klaviermusik der Romantik und des Impressionismus: Chopin, Schubert, Brahms, Schumann, Liszt, Debussy, Ravel und die russischen Meister Rachmaninow, Glinka, Skrjabin, Tschaikowski u.a. sind seine bevorzugten Komponisten.
Die weltumspannende Chopin-Gesellschaft „Polonia“ verlieh Petasch 1989 für seine „herausragende Chopin-Interpretation“ die Ehrenmitgliedschaft.
Petaschs Eigenkompositionen sind nicht einer bestimmten Stilrichtung zuzuordnen. Sie sind in einer zwangslosen und reflektierenden Weise geschrieben. Er „malt“ seine musikalischen Impressionen gleichsam in Tönen – wie auch sein liebstes Hobby, das Malen, das Zeichnen mit farbigen Kugelschreibern ist.
Nach Öffnung des Ostens begann 1991 Petaschs internationale Künstlerlaufbahn außerordentlich mit Konzerten in den Arabischen Emiraten, wo gleichzeitig seine Zeichnungen ausgestellt wurden. Danach folgten Einladungen nach Nord- und Südamerika, durch die gesamte BRD, in europäische Kulturzentren wie Brüssel, Berlin, Luxemburg, Wien, nach Spanien, Zypern, Italien und in die Schweiz, auf die Kanarischen Inseln wie als Solist zu internationalen Musikbegegnungswochen auf die Insel Mauritius.

Weitere Klavierabende mit Valerij Petasch auf Teneriffa und La Palma

Freitag, 13. Januar, 21 Uhr: Im Hotel Playa Sur in El Médano, Teneriffa.
Sonntag, 15. Januar, 20.30 Uhr: In der Ferienanlage Hotel Océano in Punta del Hidalgo, Teneriffa.
Mittwoch, 18. Januar, 18 Uhr: Im Schwedischen Zentrum, Los Cristianos, Teneriffa.
Freitag, 20. Januar, 20.30 Uhr: Im Teatro Chico in Santa Cruz de La Palma.
Samstag, 21. Januar, 20.30 Uhr: In der Casa de la Cultura in El Paso, La Palma.






Leserbrief zu Artikel Klavierkonzert mit Valerij Petasch schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

Wochenblatt Immobilienmarkt

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias